Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

 Auf der 24. Projektbeiratssitzung am 15.11.2021 in Hohenlockstedt wurden vier weitere Projekte beschlossen:

Holsteiner Auenland (anz) – Auch im kommenden Jahr kann für Projekte mit Investitionskosten von maximal 20.000 Euro bei der AktivRegion Holsteiner Auenland eine Förderung aus dem Regionalbudget beantragt werden. Förderfähig sind kleine Maßnahmen aus den Bereichen Dorfentwicklung und -gestaltung, Freizeit- und Naherholung, Energie und Klimaschutz, die den Zielen des GAK-Rahmenplans des Bundes und der Integrierten Entwicklungsstrategie der AktivRegion entsprechen. Antragsberechtigt sind private sowie gemeinnützige und öffentliche Träger.
Das Besondere am Regionalbudget ist die hohe Förderquote von 80 Prozent der Bruttokosten sowie die geringe Mindestfördersumme von 2.000 Euro. „Dadurch können auch kleinere Vereine und Gemeinden Projekte verwirklichen. In den vergangenen zwei Jahren hatten wir dadurch eine große Vielfalt an Projektanträgen. Wir sind wieder gespannt auf die kreativen Ideen der Auenländer“, freut sich Katharina Glockner von der Geschäftsstelle des Holsteiner Auenlands und empfiehlt eine rechtzeitige Abgabe der Anträge, damit Details und Nachfragen geklärt werden können.
Die Anträge müssen bis zum 28. Februar 2022 der Geschäftsstelle der AktivRegion (Talstraße 9, 25524 Itzehoe) vorliegen. Voraussichtlich im April 2022 entscheidet der Projektbeirat der AktivRegion über die förderfähigen und besten Projekte, die bis zum 30. September 2022 realisiert und abgerechnet werden müssen. Die Unterlagen finden Interessierte auf der Webseite der AktivRegion www.aktivregion-holsteinerauenland.de. Fragen gehen an .
Im vergangenen Jahr konnten 16 von 25 Antragsstellern mit insgesamt rund 200.000 Euro gefördert werden. Die sieben privaten und neun öffentlichen Antragsteller reichten vielfältige Projekte ein: Brokstedt treibt die Digitalisierung durch eine digitale Informationstafel im Dorfzentrum und den Umbau des Schützenkellers zu einem digitalen Multifunktionsraum voran. Bokel hat den Vorplatz der Dörpstuv neugestaltet, und Sarlhusen errichtete eine E-Ladesäule vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Nahe des Dörpskampus in Hennstedt entstand ein Mehrgenerationen-Aktivfeld mit Soccercourt, Kinderspielplatz, Bouleplatz und überdachtem Unterstand.

Quelle: Ihr Anzeiger BBR, 1. Dezember 2021
Der Hof am Teich in Armstedt schaffte eine überdachte Sitzgruppe für Lernangebote auf dem Bauernhof. Die Galerie Atelier III e.V. in Barmstedt konnte ihren Arbeits- und Seminarbereich in der Küche modernisieren, das Rathaus von Barmstedt erhielt eine moderne Weihnachtsbeleuchtung, der Kreisjugendring Pinneberg erneuerte die Technik in seinem Veranstaltungssaal. Der SSV Rantzau erhielt ein Multifunktionsgebäude im Eingangsbereich der Sportanlage in Barmstedt. Die Grundschule am Bahnhof in Bad Bramstedt errichtete eine Musikoase mit Spielgeräten auf dem offenen Schulhof. Die neuen Sitzgelegenheiten in Langeln und im Ortskern von Mönkloh laden zur Erholung ein.
Im Kreis Segeberg wird das Freizeitangebot an mehreren Stellen aufgewertet: Der Wanderweg am Ketelvierth in Großenaspe stellte Infotafeln zur Entwicklung der Landschaft von der Eiszeit bis zur heutigen Kulturlandschaft auf, der ErlebnisWald Trappenkamp erschuf einen interaktiven Lehrpfad mit vier Stationen zu den Themen „Wald, Wild und Jagd“, und der Wildpark Eekholt errichtete neue Spielelemente und Informationstafeln, um auch kleinen Kindern den Zugang zur heimische Tier- und Pflanzenwelt zu erleichtern – ganz nach dem Motto: Erleben, wo der Adler wohnt.

Die über 100 Jahre alte Brücke, die die Ortsteile Föhrden und Barl verbindet, ist nach der Sanierung wieder freigegeben worden. Bürgermeister Hans Jochen Hasselmann freute sich, dass das Bauwerk jetzt in neuem Glanz erstrahlt.

Am 15. November fand der Workshop zur Erstellung der IES (integrierten Entwicklungsstrategie) für die AktivRegion Holsteiner Auenland für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 im M1 in Hohenlockstedt statt.

Rund 50 Vertreter*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Soziales, Kultur, Wirtschaft, Tourismus u.v.m.) sowie Bürger*innen des Holsteiner Auenlandes, kommunale Vertreter*innen und Vertreter*innen der Kreise kamen zusammen, um gemeinsam die wichtigsten Themen für die neue  Förderperiode 2023-2027/29 zu diskutieren.

Aktuelles

Barmstedts Rathaus ersetzt Tannen durch …

Über 3000 Euro kostete der neue Weihnachtsschmuck. Ein Großteil der Summe steuerte die AktivrRegion Holsteiner Auenland aus dem Regionalbudget bei.

weiter...

Vier Projekte beschlossen!

 Auf der 24. Projektbeiratssitzung am 15.11.2021 in Hohenlockstedt wurden vier weitere Projekte beschlossen:

weiter...

AktivRegion Holsteiner Auenland sucht Kl…

Holsteiner Auenland (anz) – Auch im kommenden Jahr kann für Projekte mit Investitionskosten von maximal 20.000 Euro bei der AktivRegion Holsteiner Auenland eine Förderung aus dem Regionalbudget beantragt werden. Förderfähig sind kleine Maßnahmen aus den Bereichen Dorfentwicklung und -gestaltung, Freizeit- und Naherholung, Energie und Klimaschutz, die den Zielen des GAK-Rahmenplans...

weiter...

Das Regionalbudget für Klein(st)projekte…

Interessierte können ab sofort Anträge zur Förderung von Klein(st)projekten aus dem Regionalbudget stellen!

weiter...

Historische Brücke saniert

Einweihung in Föhrden-Barl am Bramauhus nach Erneuerung des Bauwerkes über die Bramau

weiter...

Historische Brücke in Föhrden-Barl sanie…

Die über 100 Jahre alte Brücke, die die Ortsteile Föhrden und Barl verbindet, ist nach der Sanierung wieder freigegeben worden. Bürgermeister Hans Jochen Hasselmann freute sich, dass das Bauwerk jetzt in neuem Glanz erstrahlt.

weiter...

Regionalbudget

Das Regionalbudget ist DER Fördertopf für Klein(st)projekte! Bis zum 28.02.2022 können Sie Ihr Kleinprojekt mit Bruttokosten von max. 20.000 Euro (auch bei Abrechnung) bei der Geschäftsstelle der AktivRegion einreichen! Das Projekt muss den GAK-Grundsätzen entsprechen und im Einklang mit der Integrierten Entwicklungsstrategie der AktivRegion (IES) stehen.

weiter...

AktivRegion Holsteiner Auenland will wie…

2,5 Millionen Euro erhofft sich die AktivRegion für die Förderperiode von 2023 bis 2027.

weiter...

Strategieentwicklung für die neue Förder…

Am 15. November fand der Workshop zur Erstellung der IES (integrierten Entwicklungsstrategie) für die AktivRegion Holsteiner Auenland für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 im M1 in Hohenlockstedt statt. Rund 50 Vertreter*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Soziales, Kultur, Wirtschaft, Tourismus u.v.m.) sowie Bürger*innen des Holsteiner Auenlandes, kommunale Vertreter*innen und Vertreter*innen der Kreise kamen zusammen...

weiter...

Andreas Köhler tritt Nachfolge von Hans-…

Nachfolger will erfolgreiche Arbeit des Vereins Itzehoe und Glückstadt der vergangenen Jahre fortführen.

weiter...

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH