Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

Holsteiner Auenland und Steinburg wollen wieder an die Fördertöpfe

Die beiden Aktivregionen müssen sich für die neue EU-Förderperiode erneut bewerben. Bürger können im Workshop über die Inhalte mitreden.

Itzehoe/Hohenlockstedt | Das Dorfgemeinschaftshaus in Sarlhusen, die Wiederinbetriebnahme des Landgasthofes „Zum Wildwechsel“ in Kaaks, Dorfkümmerer in verschiedenen Gemeinden und die Machbarkeitsstudie zum Gründerzentrum in Glückstadt: Die Aktivregionen Steinburg und Holsteiner Auenland haben in der zu Ende gehenden EU-Förderperiode viele Projekte finanziell ermöglicht und unterstützt.

Für den Zeitraum 2023 bis 2027 möchten die Aktivregionen die neuen Eckdaten für die Förderung von Projekten festlegen. Daher laden die Verantwortlichen alle Interessierten zu den beiden Strategie-Workshops ein.

Im Kunsthaus M1 und in der Akademie des Klinikums

Der Workshop der Aktivregion Holsteiner Auenland findet Montag, 15. November, von 18 bis 21.30 Uhr im Kunsthaus M1 in Hohenlockstedt, Breite Straße 18, statt. Die Region erstreckt sich im Herzen Holsteins über Teile der Kreise Segeberg, Pinneberg und Steinburg (Amt Kellinghusen). Der Workshop der Aktivregion Steinburg ist Dienstag, 23. November, von 18 bis 21.30 Uhr in der Akademie des Klinikums Itzehoe geplant.

Auch interessant: 14 Millionen Euro an Fördermitteln in den Kreis geholt

In drei Arbeitsgruppen sollen während der Strategie-Workshops Ansätze für die nächste Förderperiode diskutiert und bewertet, ergänzt und konkretisiert werden. Anhand der drei festgelegten Zukunftsthemen (Klimaschutz & Klimaanpassung, Daseinsvorsorge & Lebensqualität, Regionale Wertschöpfung) begeben sich die Teilnehmer auf eine Reise ins Holsteiner Auenland und in die Aktivregion Steinburg und können selbst entscheiden, welche Schwerpunkte in der kommenden Förderperiode gesetzt werden.

2,6 Millionen Euro

Aus dem durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (Eler) zur Verfügung gestellten Budget für die neue Förderperiode – insgesamt jeweils rund 2,6 Millionen Euro für fünf Jahre – sollen Projekte unterstützt werden, die die Entwicklung der ländlichen Räume voranbringt.

Anmeldung zu den Strategie-Workshops werden bis zum 8. November unter oder telefonisch unter 04821/94963230 entgegengenommen. Zutritt erhalten nur Personen, die getestet, genesen oder geimpft sind (3-G-Regel). Interessierte werden gebeten, bei der Anmeldung anzugeben, an welchem der beiden Workshops (Holsteiner Auenland oder Steinburg) sie gern teilnehmen möchten.

Quelle: SHZ Norddeutsche Rundschau, 5. November 2021

Aktuelles

Barmstedts Rathaus ersetzt Tannen durch …

Über 3000 Euro kostete der neue Weihnachtsschmuck. Ein Großteil der Summe steuerte die AktivrRegion Holsteiner Auenland aus dem Regionalbudget bei.

weiter...

Vier Projekte beschlossen!

 Auf der 24. Projektbeiratssitzung am 15.11.2021 in Hohenlockstedt wurden vier weitere Projekte beschlossen:

weiter...

AktivRegion Holsteiner Auenland sucht Kl…

Holsteiner Auenland (anz) – Auch im kommenden Jahr kann für Projekte mit Investitionskosten von maximal 20.000 Euro bei der AktivRegion Holsteiner Auenland eine Förderung aus dem Regionalbudget beantragt werden. Förderfähig sind kleine Maßnahmen aus den Bereichen Dorfentwicklung und -gestaltung, Freizeit- und Naherholung, Energie und Klimaschutz, die den Zielen des GAK-Rahmenplans...

weiter...

Das Regionalbudget für Klein(st)projekte…

Interessierte können ab sofort Anträge zur Förderung von Klein(st)projekten aus dem Regionalbudget stellen!

weiter...

Historische Brücke saniert

Einweihung in Föhrden-Barl am Bramauhus nach Erneuerung des Bauwerkes über die Bramau

weiter...

Historische Brücke in Föhrden-Barl sanie…

Die über 100 Jahre alte Brücke, die die Ortsteile Föhrden und Barl verbindet, ist nach der Sanierung wieder freigegeben worden. Bürgermeister Hans Jochen Hasselmann freute sich, dass das Bauwerk jetzt in neuem Glanz erstrahlt.

weiter...

Regionalbudget

Das Regionalbudget ist DER Fördertopf für Klein(st)projekte! Bis zum 28.02.2022 können Sie Ihr Kleinprojekt mit Bruttokosten von max. 20.000 Euro (auch bei Abrechnung) bei der Geschäftsstelle der AktivRegion einreichen! Das Projekt muss den GAK-Grundsätzen entsprechen und im Einklang mit der Integrierten Entwicklungsstrategie der AktivRegion (IES) stehen.

weiter...

AktivRegion Holsteiner Auenland will wie…

2,5 Millionen Euro erhofft sich die AktivRegion für die Förderperiode von 2023 bis 2027.

weiter...

Strategieentwicklung für die neue Förder…

Am 15. November fand der Workshop zur Erstellung der IES (integrierten Entwicklungsstrategie) für die AktivRegion Holsteiner Auenland für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 im M1 in Hohenlockstedt statt. Rund 50 Vertreter*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Soziales, Kultur, Wirtschaft, Tourismus u.v.m.) sowie Bürger*innen des Holsteiner Auenlandes, kommunale Vertreter*innen und Vertreter*innen der Kreise kamen zusammen...

weiter...

Andreas Köhler tritt Nachfolge von Hans-…

Nachfolger will erfolgreiche Arbeit des Vereins Itzehoe und Glückstadt der vergangenen Jahre fortführen.

weiter...

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH