• 04821 94 96 32 30

Stadtradeln für eine saubere Umwelt: Auenland-Radtour

Kellinghusen beteiligt sich zum vierten Mal an bundesweiter Aktion / 2016 wurden 14 628 Kilometer zurückgelegt

KELLINGHUSEN Bei der Kampagne „Stadtradeln“ aufs Fahrrad umsteigen – so wünscht es sich der Veranstalter Klima-Bündnis. Bereits zum vierten Mal beteiligt sich die Stadt Kellinghusen an der umweltfreundlichen Aktion. „Mit wachsendem Erfolg“, stellt Bürgermeister Axel Pietsch (BFK) fest. „ Unser Ziel ist, das gute Vorjahresergebnis noch zu toppen“, sagt er. Dafür sollen von Sonnabend, 13. Mai, bis Freitag, 2. Juni, möglichst viele Kellinghusener das Auto stehen lassen und in die Pedale treten. 2016 legten insgesamt 99 Teilnehmer – darunter sieben Mitglieder der Ratsversammlung – stattliche 14 628 Kilometer zurück und vermieden dabei 2077 Kilo CO2-Emission. „Ermittelt wird wie immer die fahrradaktivste Stadt “, erklärt Elena Marwedel von der Info-Kellinghusen. Das Prinzip: Alle Teilnehmer sammeln im vorgegebenen Zeitraum die per Rad zurückgelegten Kilometer. Mit der ermittelten Summe beteiligt sich die Kommune dann am Städtewettbewerb. Außerdem winken Top-Radlern vor Ort Preise.
 

Begleitet wird die Aktion unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ erneut vom ADFC Kellinghusen. „Radeln ist umweltfreundlich und gesund“, sagt ADFC-Vertreter Heinz-Jürgen Heidemann. Außerdem seien Radler sozialaktiv. Wer mit dem Rad unterwegs sei, erlebe Umwelt und Mitmenschen – Stichwort Klönschnacks – viel intensiver. Dass Radeln Sinn macht, belegt Heidemann statistisch: Rund 50 Prozent aller Autofahrten würden für Strecken von zwei bis fünf Kilometer genutzt. Bei diesen Entfernungen, die auch für die Kleinstadt zuträfen, sei der Vorteil des Radelns offensichtlich. Als vorbildlich lobt er das Verhalten des Bürgermeisters: „Unser Stadtoberhaupt ist häufig auf dem Dienstrad unterwegs.“

 

Gesellig unterwegs sein und gleichzeitig Stadtradelkilometer sammeln ist auch bei den geführten ADFC-Touren dienstags und donnerstags jeweils um 13.30 Uhr ab Bürgerhaus möglich. Als Auftaktveranstaltung der drei Stadtradel-Wochen ist am Sonntag, 14. Mai, eine Fahrradtour mit der Europaabgeordneten Ulrike Rodust aus Anlas des zehnjährigen Bestehens des Holsteiner Auenlands vorgesehen. Die Teilnahme am Stadradeln erfolgt über eine Anmeldung unter stadtradeln.de/registrieren.html. Dort oder über die Stadtradel-App können jederzeit Stadtradel-Kilometer eingetragen werden. Ohne Internet gelingt die Teilnahme auch: Einfach bei der Info im Bürgerhaus melden.

 

Quelle: Norddeutsche Rundschau, 08.05.2017

Aktuelles

Feurige Werbung für regionale Zusammenar…

Am Feuer stehen, mit Musik lauschen und regionale Käsespezialitäten genießen – beim Meierhof Möllgaard wurde auch in diesem Jahr wieder das „symbolische Biikebrennen“ gefeiert.

weiter...

Kellinghusens Leitbild wird die Familien…

Knapp 100 Bürger stimmten am Montagabend für das neue Leitbild der Stadt ab

weiter...

Mitgliederversammlung 2018

Am 20.03.2018 findet die diesjährige Mitgliederversammlung ab 17.30 Uhr in der "Hausmannspost" im MarktTreff Wiemersdorf statt. Die Einladung finden Sie hier...

weiter...

Begleitung ins Schulleben

Start des Pilotprojekts Kooperationserziehung – Trägerin ist die Suchthilfe Kaltenkirchen

weiter...

AktivRegionen-Broschüre

Hier finden Sie die aktualisierte AktivRegionen-Broschüre!

weiter...

Leitfaden Dörpsmobil

Die Sprecher der AktivRegionen haben den Leitfaden Dörpsmobil auf der IGW in Berlin am 21.1.2017 Staatssekretärin Kristina Herbst und Innenminister Hans-Joachim Grote offiziell übergeben. Den Leitfaden finden Sie hier...

weiter...

MitFAHRnetz im Kreis Segeberg online!

Echte „NachFAHRschaftshilfe“ Das Mitfahrnetz Segeberg verbindet ab sofort Menschen im Kreis Segeberg

weiter...

Endlich gibt es wieder einen Dorfkrug

Nach einer Bauzeit von gut zwölf Monaten hat die Gaststätte „Hausmannpost“ im neu errichteten Markttreff an der Kieler Straße in Wiemersdorf ihren Betrieb aufgenommen. Mit Förderung der EU ist hier ein besonders Dorfhaus entstanden.

weiter...

Im Amtsbezirk wird kräftig umgebaut

In Brande-Hörnerkirchen entstehen ein neuer Edeka und ein Wohngebiet, in Westerhorn wird rund um den Bahnhof Dauenhof gearbeitet. Brande-Hörnerkirchen - Der Amtsbezirk Hörnerkirchen verändert sich: An zahlreichen Ecken, aber vor allem in Brande-Hörnerkirchen und Westerhorn, wird in diesem Jahr gebaut. Der „Wohnpark im Grünen“ und der neue Edeka-Markt werden zwei beherrschende...

weiter...

2 Projekte auf 11. Sitzung beschlossen

Auf der 11. Projektbeiratssitzung am 07.11.2017 in Kellinghusen wurden zwei weitere Projekte beschlossen.

weiter...

Termine

20
Mär
"Hausmannspost", MarktTreff Wiemersdorf (Kieler Straße 75 , 24649 Wiemersdorf)
Datum: 20. März 2018, 15:00

20
Mär
"Hausmannspost", MarktTreff Wiemersdorf (Kieler Straße 75, 24649 Wiemersdorf)
Datum: 20. März 2018, 17:30

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH