• 04821 94 96 32 30

Tanz und Spiel sind ihre Lebenswelt

Zehnjähriges Bestehen der Bad Bramstedter Bildungskooperation mit Kinderfest und Empfang gefeiert

 BAD BRAMSTEDT. Hagen Gerlatzek setzt sein Schiff auf den schmalen Kanal und pustet. Das Papierschiffchen fällt um, aber mit mehreren Versuchen schaffen Hagen und auf der Nachbarbahn Marion Fuß es, ihre selbst gebastelten Schiffe ins Ziel zu blasen. Er solle seinem Schiff einen Wunsch mit auf den Weg geben, regte die Betreuerin der Spielstation an.
„Bad Bramstedt ist gut, so wie es ist“, antwortete der Zehnjährige ihr lakonisch.

Papierschiffe falten, bemalen und um die Wette fahren lassen beim Jugendhilfeträger Iuvo: Das war nur  eine von schier unzähligen Möglichkeiten zum Spielen oder Basteln am Sonnabendnachmittag. Der Schulverband Bad Bramstedt hatte aus Anlass des zehnjährigen Bestehens der  Lebenswelt Schule zum großen Kinderfest auf die Schlosswiese geladen, und Hunderte von Kindern samt Eltern, Großeltern, Freunden  und Bekannten waren gekommen. Erst am  Freitagvormittag hatten die Organisatoren endgültig entschieden, an die positiven Wetterprognosen zu glauben und das Fest stattfinden zu lassen.

Dieser Mut wurde belohnt:Als hätten alle nur darauf gewartet, dass der Regen am frühen Nachmittag aufhörte, strömten die Besucher. Viele Organisationen hatten Stände mit Spielen und Infos aufgebaut, auf der Bühne stellten Schüler aller vier Bad Bramstedter Grundschulen mehr als zwei Stunden lang ihre Projekte vor: von Line Dance über Musical bis Karate. Die Kreismusikschule lud zum  Jahreskonzert ihrer Kursteilnehmer aus der offenen Ganztagsschule in den Schlossaal ein. Zur Eröffnung sangen 150 Grundschüler im „Kinderchor Lebenswelt Schule“. Aber das war nur ein kleiner Teil der vielen Aktivitäten auf der Wiese. Großer Anziehungspunkt war natürlich die Hüpfburg. Direkt daneben war ein Menschen-Kicker ständig besetzt. Bungee Run, Fahrrad-Slalom mit der Verkehrswacht, Malen bei der Kita Rappelkiste in Kombination mit Informationen über Trinkwasser, die Stadtwerken und WZV verteilten: Zahlreiche Stände lockten mit Aktivitäten, Flyern, Glücksrädern und Plakaten. Fadenbilder wurden genagelt, die Jugendfeuerwehr ließ mit Wasser spritzen, die DLRG hatte ein Schlauchboot mitgebracht. Wildpark Eekholt und DRK waren vertreten, die Grundschulen luden in ihre Pavillons zum Basteln und Malen oder produzierten mit Kindern riesige Seifenblasen.

Andreas Gnielka  tanzte im Stehen zu den Kinderliedern, die der große Chor auf der Bühne sang. Auf seiner Schulter saß seine dreijährige Tochter Paula, amüsierte sich mit Papa und wartete auf den Auftritt ihres großen Bruders: Der sollte im letzten Lied des Lebenswelt-Kinderchors noch ein Solo singen. Frisch gebackene türkische Pizza gab es, alkoholfreie Cocktails bei Jims Bar und Eis natürlich. Luftballons mit Karten stiegen in den Himmel, das Jugendamt und Träger der Jugendhilfe informierten über die siebten Kinderschutzwochen. Die starteten am  Sonnabend aus Anlass des Lebenswelt- Schule-Geburtstags in Bad Bramstedt und enden erst mit dem Weltkindertag am 20. September, erläuterte Dagmar Kristoffersen vom Jugendamt des Kreises.

 

Quelle: Segeberger Zeitung, 03.07.2017

Aktuelles

Startschuss für Dörps-Kampus

Landesweites Modellvorhaben nimmt in einem Jahr Betrieb auf / Kindergarten und Grundschule unter einem Dach

weiter...

Dritter Platz für Brokstedt

BROKSTEDT Mit einem dritten Platz hat Brokstedt im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ abgeschnitten.

weiter...

Fischzucht Knutzen weiht neues Betriebsg…

Fischzucht Knutzen weith das fertige, durch die AktivRegion Holsteiner Auenland geförderte, Betriebsgebäude ein

weiter...

Vier neue Projekte beschlossen

Auf der 13. Projektbeiratssitzung am 05.06.2018 im Landhauscafé Mühlenholz in Heidmühlen wurden vier weitere Projekte beschlossen:

weiter...

Mehrgenerationenplatz eingeweiht

Mit einem kleinen Dorffest wurde der Platz in Wulfsmoor offiziell eröffnet.

weiter...

„Eine neue Dynamik vor Ort“

Seit zehn Jahren erweisen sich Schleswig-Holsteins 22 Aktivregionen als Ideenschmieden zur Entwicklung des ländlichen Raums

weiter...

Halbzeitbewertung

In der EU-Förderperiode von 2014-2020 ist Halbzeit.

weiter...

Acht neue Projekte

Auf der 12. Projektbeiratssitzung am 20.03.2018 in Wiemersdorf wurden acht weitere Projekte beschlossen.

weiter...

Bönningstedt bleibt nur im Gaststatus

Vollmitgliedschaft in der Aktiv-Region Holsteiner Auenland derzeit nicht möglich

weiter...

Mitfahrnetz Segeberg erreicht ersten Mei…

Seit dem 15. Januar haben die Bewohner des Kreises Segeberg mit dem Mitfahrnetz Segeberg die Möglichkeit, sich zum gemeinsamen Fahren zu verabreden. Mit dem 100. Teilnehmer wurde jetzt der erste große Meilenstein erreicht.

weiter...

Termine

18
Sep
Fischzucht Knutzen
Datum: 18. September 2018, 15:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.