Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

Wildpark zum „Metropolitaner“ gekürt

Der Wildpark Eekholt ist einer von drei Preisträgern, die den „Metropolitaner Award“ der Metropolregion Hamburg gewonnen haben.

Nicht nur auf der Flugwiese des Wildpark Eekholts lernen die kleinen und großen Besucher die Natur und die heimischen Tierarten besser kennen. (Foto: Wildpark Eekholt)

Von den 15 Nominierten wurden per Online-Voting in den drei Kategorien „Mensch aus der Region“, „Unternehmen“ und „Verein und Stiftung“ die drei Sieger gekürt. Rund 5000 Menschen beteiligten sich an der Abstimmung.

„Für uns war das ein Kampf David gegen Goliath, weil wir zum Beispiel mit der HSV Fußball AG in der Kategorie „Unternehmen“ ins Rennen gingen“, sagte von Schenck.

Beworben habe sich der Park, kurz nachdem dieser den Nachhaltigkeitspreis gewonnen hatte. „Wir haben die Mission, uns für einen sorgsamen Umgang mit der Natur einzusetzen. Toll, dass der Ansatz überzeugen konnte“, so der Wildpark-Geschäftsführer weiter.

Die Gründer des Deichbrand Festivals in Cuxhaven, Marc Engelke und Daniel Schneider, der Verein „Inklusion Muss Laut Sein“ sind neben dem Wildpark Eekholt die „Metropolitaner 2019“.

"Durch die vielfältigen Bildungsangebote, die insbesondere auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet sind, können die Menschen die Natur auch unmittelbar erfahren und viel über die ökologischen Zusammenhänge und insbesondere über die Tiere, die in unserem Umfeld leben, erfahren."

Christi Degen, Hauptgeschäftsführerin der Handelskammer Hamburg.

Damit leiste der Wildpark nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Bildung und zum Naturschutz, sondern auch zur Integration von Stadt und Land und zum Miteinander von Mensch und Natur in der Metropolregion, so die Laudatorin weiter.

Zusätzlich zu dem Award wurden in den beiden Kategorien „Menschen aus der Region“ und „Vereine und Stiftungen“ Geldpreise von je 2500 Euro für die Unterstützung der Projekte vergeben.

Quelle: shz, 01.07.2019

Aktuelles

Barmstedter Senioren bauen ihre eigene T…

Sie wird 50 Sitzplätze umfassen, dazu kommen acht bis zehn barrierefreie Plätze für Rollstuhl- oder Rollatorfahrer. Schon bald ist Eröffnung.

weiter...

Angelpark Reese ist besonders bei Famili…

Die Anlage überzeugt mit frischem Quellwasser, viel Natur, Ruhe und fetten Forellen.

weiter...

Mach mal Pause – auf der Insel

Dank eines Förderprogramms der AktivRegion Holsteiner Auenland hat Barmstedt neue Bänke am Rantzauer See aufgestellt

weiter...

Herzlich willkommen: Neue Schilder für K…

Kellinghusen - Mit neuen Willkommens-Schildern sollen Besucher künftig an den sieben Kellinghusener Ortseingängen begrüßt werden.

weiter...

Auf der Pirsch im Kurwald mit Pfeil und …

Schützenverein Roland baut Parcours mit nachgebildeten Tieren

weiter...

Sie will Touristen in den Kreis locken

Segebergs neue Tourismusmanagerin Mareike Werz hat die Arbeit aufgenommen, um ein Konzept für den Kreis zu erstellen - Die Werbung für Segeberg soll in öffentlicher Hand bleiben

weiter...

Erfolgsgeschichte Bahnhof Dauenhof

Das Schleswig-Holstein Magazin berichtete:

weiter...

Schluss mit der Tristesse am Freibad

Holsteiner Auenland legt Förderprojekte für 2020/21 fest - Bad Bramstedt dreimal vertreten

weiter...

„Neues Leben auf alten Höfen“ wird in Ec…

Erste Baugenehmigung aus dem Beratungsangebot des Kreises Steinburg für Eigentümer alter landwirtschaftlicher Betriebe liegt vor.

weiter...

Termine

09
Aug
Papiermühle 4, Sarlhusen
Datum: 09. August 2020, 11:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH