Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

"Das Projekt hat mir die Augen geöffnet"

Boostedter Schüler befassen sich im Rahmen eines Projektes mit Haltungsbedingungen von Tieren und fairer Kleidung.

Boostedt | Ich habe Bilder gesehen, die einfach nur abstoßend sind. Ich werde definitiv öfter Bio-Fleisch essen“, sagte Kiara-Anique Paschen (15). Die Boostedterin aus dem neunten Jahrgang der Grund- und Gemeinschaftsschule Boostedt (GGS) hat in dieser Woche die Welt ein bisschen besser machen wollen. „Wir haben uns mit der ‚Fleischampel‘ beschäftigt, die auf die Haltungsbedingungen der Tiere aufmerksam macht. Leider gibt es die nicht für Aufschnitt, und daran möchten wir weiter arbeiten. Denn Tiere müssen gut gehalten werden“, forderte Mitstreiterin Liliana Porath (14).

Die beiden Schülerinnen haben wie ihr gesamter Jahrgang beim Projekt „Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft“ mitgewirkt, das von der Aktiv-Region Holsteiner Auenland und der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz SH (EKSH) gefördert wurde.

Ergebnisse wurden präsentiert

Die GGS war die erste Schule in der Holsteiner Aktivregion, die von der neuen Förderung profitiert hat. Gestern präsentierten die Arbeitsgruppen vor politischen Entscheidungsträgern und dem zehnten Jahrgang ihre Ergebnisse.

Geschäft für faire Kleidung gibt es im Kreis nicht

Mit großer Begeisterung schilderten Adilje Rasitovis (16), Niclas Kahnert (14) und Raehan Jamshidi (14) ihre Recherchen zu fair gehandelter Kleidung. „Das hat mir die Augen geöffnet, wie wenig die Arbeiter in den Fabriken der Modemarken verdienen und wie sehr sie leiden, nur damit wir vermeintlich tolle Kleidung tragen“, sagte Niclas. Adilje berichtete: „Wir wussten nicht, dass es Alternativen zu den üblichen Klamotten gibt. Das Problem ist, dass fair gehandelte Kleidung teurer ist und viel zu unbekannt. Dennoch waren wir überrascht, dass bei einer Umfrage in Boostedt viele bereit wären, mehr Geld für faire Kleidung zu bezahlen. Doch es gibt im Kreis weit und breit kein Geschäft.“

Daher will die Gruppe dran bleiben, so Niclas: „Wir haben bei der Schulleiterin einen Antrag gestellt, an einem Tag das Thema groß vorzustellen und wollen dafür auch ein Bekleidungsgeschäft einladen.“ Adiljes Blick hat sich durch die Projektwoche geschärft:„Mir ist heute aufgefallen, dass meine Jeans ‚made in Bangladesh‘ ist – da habe ich mich beim Anziehen direkt schlecht gefühlt.“

Politik schlägt Gründung eines Jugendbeirates vor

Bei Vertretern von Politik und Wirtschaft kamen die Konzepte gut an. „Wir sind angewiesen auf eure tollen Beiträge, gründet einen Jugendbeirat“, schlug Wolfgang Brückner (CDU) vor.

Quelle: SHZ.de, 15. November 2019

Aktuelles

DRK schafft 15 Defibrillatoren an

Quelle: Ihr Anzeiger, den 29,. Mai 2020

weiter...

DRK sagt Herztod den Kampf an

Beschaffung von 15 Defibrillatoren für Bad Bramstedt und Umgebung dank Förderung durch AktivRegion Holsteiner Auenland

weiter...

Gastro-Gründer gesucht: In Westerhorn so…

Das Bahnhofsgebäude und die alte Gaststätte hatte Kay Sierk sich vorgenommen. Ein Zwischenbericht von der Baustelle.

weiter...

Investition von 20.000 Euro: Heede plant…

Das Dorfgemeinschaftshaus erhält eine neue Akustikdecke. Finanziell geht es der Gemeinde trotz der Pandemie gut, aber viele Veranstaltungen fallen aus.

weiter...

Vier neue Bänke für die Barmstedter Schl…

Dank einer Förderung durch die Aktivregion Holsteiner Auenland kann die Stadt die Schlossinsel für Besucher attraktiver machen.

weiter...

50 Jahre Wildpark Eekholt - eine Vision …

1970 konnten Theda und Hans-Heinrich Hatlapa ihren Traum, einheimische Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen, in Großenaspe verwirklichen.

weiter...

„DorfFunk SH - GEMEINSAM ALLEM GEWACHSE…

Derzeit prägen Einschränkungen unser Miteinander, die wir uns in der Form bis vor kurzem nie hätten vorstellen können – das Land und das gesellschaftliche Leben sind nahezu zum Stillstand gekommen, soziale Kontakte sind auf das notwendigste Maß beschränkt.

weiter...

Auenland fördert erstmals Kleinprojekte

200.000 Euro hat die AktivRegion Holsteiner Auenland für sogenannte Kleinstprojekte ausgeschüttet, die maximal 20.000 Euro kosten. Vereine, Gemeinden, Schulen und das Wohnprojekt Haus an den Auen in Bad Bramstedt profitieren davon. Die Begünstigten hatten zuvor ein Bewerbungsverfahren durchlaufen.

weiter...

AktivRegion fördert vielfältige Projekte

Kellinghusen | Im November hatte die AktivRegion Holsteiner Auenland den Startschuss für die Förderung von so genannten Kleinprojekten gegeben und insgesamt 200.000 Euro an Fördermitteln bereitgestellt.

weiter...

Holsteiner Auenland wählt Kleinstprojekt…

Überzeichnung des Budgets um rund 200.000 Euro

weiter...

Termine

16
Jun
Historische Gaststätte in Westerhorn, Bahnhofstraße 19, 25364 Westerhorn
Datum: 16. Juni 2020, 13:30

16
Jun
Historische Gaststätte in Westerhorn, Bahnhofstraße 19, 25364 Westerhorn
Datum: 16. Juni 2020, 16:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH