Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

Barmstedter Schlossinsel : Galerie Atelier III: Eine Küche als Raum für Kochen und Kunst

Rund 14.500 Euro flossen in die Runderneuerung der Werkküche. Der Stadt entstanden dabei keine Kosten. Bürgermeisterin Heike Döpke und Künstlerin Karin Weißenbacher sind „happy“ über das Ergebnis.
 
Freuen sich über die neue Werkküche, die auch als Kunstraum genutzt wird: Bürgermeisterin Heike Döpke (links) und Hausherrin Karina Weißenbacher. (c) Carsten Wittmaack
 
Barmstedt | „Ich bin richtig happy“, sagt Karin Weißenbacher. Die Barmatedter Künstlerin freut sich über die neue Werkküche in ihrer Galerie Atelier III auf der Schlossinsel. Für rund 14.500 Euro wurde der etwa 16 Quadratmeter große Raum runderneuert. Neue Tische, neuer Herd, neuer Kühlschrank, neue Schränke. Und vor allem ganz viel neuer Stauraum. Denn die Küche in der Galerie ist weit mehr als ein Ort zum Kochen.
 
Ein Raum nicht nur zum Kochen
 
„Hier wird gehandwerkt, und der Raum dient auch als Arbeits- und Lagerraum“, sagt Weißenbacher. Vor allem aber gibt es keine verschlossenen Türen. „Die Küche ist für die Öffentlichkeit zugänglich“, betont Bürgermeisterin Heike Döpke, die sich intensiv für die Renovierung stark gemacht hatte.
 
Freuen darf sich Döpke auch darüber, dass die neue Werkküche nicht die Stadtkasse belastet. Durch Fördergelder von Bund, Land und der AktivRegion Holsteiner Auenland kamen 11.650 Euro zusammen. Gebündelt wurde das Geld im Topf des Regional-Budgets, das kleinere Projekte bis zu 20.000 Euro unterstützt. Den Restbetrag steuerten Barmstedter über den Verein Galerie Atelier III bei.
 
„Der Stadt entstehen keine Kosten“, betont Döpke, die froh ist, dass Botschafter und Honorarkonsuln, die das Kunsthaus besuchen, zukünftig in der schmucken Werkküche empfangen werden können. „Die alte war nicht sehr repräsentativ“, merkt die Bürgermeisterin an. Gleich mit auf Vordermann gebracht wurde das WC. „Das war in den Kosten enthalten“, so Weißenbacher, die in der Küche auch Kurse und Seminare anbietet.
 
Ein „Juchuu!“ auf die neue Werkküche
 
„Die Umsetzung hat gut funktioniert“, sagt Döpke. Anfang März sei Antragsende gewesen, „und bis Ende September musste alles fertig sein“. „Ja, alles ist richtig toll geworden“, freut sich Weißenbacher, die die neue Werkküche mit einem Satz kommentiert: „Ein großes Dankeschön an alle Unterstützer, an das Holsteiner Auenland und überhaupt ein großes Juchuu!“
 
Quelle: SHZ Barmstedter Zeitung, 23. September 2021

Aktuelles

Schautafeln präsentieren die Geschichte …

Projekt der AktivRegion Holsteiner Auenland zeigt 30.000 Jahre landschaftlicher Entwicklung

weiter...

Diese Idee hatte Jürgen Juds für den Ket…

Jetzt gibt es sechs Schautafeln über die Entstehung des Landes von der Eiszeit bis zur heutigen Kulturlandschaft auf dem Großenasper Berg.

weiter...

24. Projektbeiratssitzung

Einladung zur 24. Projektbeiratssitzung

weiter...

Sporthalle Kellinghusen: Zugang ohne Hin…

Die Aktivregion Holsteiner Auenland förderte das Projekt mit 50.000 Euro – einem Fünftel der Gesamtkosten.

weiter...

Ausgezeichnet: Kreisjugendring Pinneberg…

Nationale Auszeichnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission für Bildung für nachhaltige Entwicklung

weiter...

Fünf Findlinge sind die Hingucker auf de…

Die Steine erinnern an die historischen Namen Bokels und sind Teil eines Projekts, das aus einer tristen Fläche ein Schmuckstück machte. Nicht nur Bürgermeister Wolfgang Münster ist begeistert.

weiter...

An der Düsterlohe: SSV Rantzau stellt Mu…

Der Sportplatz an der Düsterlohe ist um einen Hingucker reicher. Dafür gab der Verein ein Essen an alle Helfer aus.

weiter...

Betriebe und Einrichtungen im Kreis Pinn…

Wie kann das touristische Angebot verbessert werden? Wie hoch ist die Nachfrage und welche Themen sind künftig wichtig? Für Erkenntnisse braucht das Projektteam hinter dem Konzept auch Hilfe aus der Region.

weiter...

Barmstedter Schlossinsel : Galerie Ateli…

Rund 14.500 Euro flossen in die Runderneuerung der Werkküche. Der Stadt entstanden dabei keine Kosten. Bürgermeisterin Heike Döpke und Künstlerin Karin Weißenbacher sind „happy“ über das Ergebnis.

weiter...

Termine

15
Nov
M1 Hohenlockstedt, Breite Straße 18
Datum: 15. November 2021, 15:00

15
Nov
M1 Hohenlockstedt, Breite Straße 18
Datum: 15. November 2021, 18:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH