Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

Trägerschaft & Förderquoten

Wer darf Anträge stellen? Wer hat Aussicht auf Förderung? Hier erhalten Sie einen kurzen Einblick für wen das Förderprogramm geeignet ist und wie sich die Förderquoten zusammensetzen.

 

Kommunen und andere öffentliche Träger

Als öffentliche Träger gelten Kommunen, Kommunale Gesellschaften, Körperschaften öffentlichen Rechts (z.B. Kirchen, andere Religionsgemeinschaften, Ämter) und Träger, deren Mittel im Sinne der EU als öffentliche Mittel angesehen werden und keinen öffentlichen Kofinanzierungsbedarf aufweisen (z.B. Kreis, ggf. Wirtschaftsförderungen, Tourismusvereine).

Öffentliche Träger haben die besten Voraussetzungen, um über das Förderprogramm der AktivRegion Zuschüsse zu erhalten. Die Basisförderquote liegt bei 55%.

 

Gemeinnützige Träger

Gemeinnützige Träger müssen als solche vom Finanzamt anerkannt sein, beispielsweise Stiftungen, gemeinnützige Vereine oder gGmbHs.
Hinsichtlich der Förderquoten sind die gemeinnützigen Träger den öffentlichen Trägern gleichgestellt (55%). Für jeden Euro EU-Förderung muss ein zusätzlicher Euro anderer öffentlicher Mittel eingesetzt werden. Dies können kommunale, Landes- oder andere öffentliche Mittel sein. In der neuen Förderperiode haben die Mitglieder der AktivRegion einen Topf zur Kofinanzierung privater Projekte geschaffen, um diese Hürde etwas zu erleichtern.

 

Sonstige Träger

Sonstige Träger sind all diejenigen, die weder öffentlich noch gemeinnützig sind, z.B. Privatpersonen, kleine und mittlere Unternehmen oder nicht gemeinnützige Vereine. Für die Sonstigen Träger ist die Basisförderquote mit Ausnahme der Konzeption und Beratung von Maßnahmen mit 40% etwas niedriger. Bei den Projekten ist wie bei den gemeinnützigen Trägern eine öffentliche Kofinanzierung erforderlich, wobei auch hier der Topf für private Projekte zur Verfügung steht.

Unter dem Menüpunkt Projekte können Sie sich die bewilligten Maßnahmen der AktivRegion nach der jeweiligen Trägerschaft sortiert anzeigen lassen.

 

Förderquoten

Die Förderquoten lassen sich nach Basisförderquote und Zuschlag zur Basisförderquote differenzieren.

Die Basisförderquote ist abhängig von der Trägerschaft sowie der beantragten Maßnahme und liegt zwischen 40% und 55%. Unter besonderen Voraussetzungen kann diese Basisförderquote um bis zu 30%, max. jedoch auf 80% erhöht werden. Dies ist abhängig von der Projektbewertung. Die Förderung bezieht sich stets auf die Nettokosten, die Mehrwertsteuer muss in jedem Fall vom Träger übernommen werden.

 

2015-05-27Foerderquoten 

Aktuelles

"Das Projekt hat mir die Augen geöf…

Boostedter Schüler befassen sich im Rahmen eines Projektes mit Haltungsbedingungen von Tieren und fairer Kleidung.

weiter...

Fünf neue Projekte beschlossen!

Auf der 16. Projektbeiratssitzung am 05.11.2019 im Rathaus Barmstedt wurden fünf weitere Projekte beschlossen:

weiter...

Neu: Regionalbudget

Das Regionalbudget ist der neue Fördertopf für Klein(st)projekte! Bis zum 29.02.2020 können Sie Ihr Kleinprojekt mit Bruttokosten von unter 20.000 Euro bei der Geschäftsstelle der AktivRegion einreichen! Das Projekt muss den GAK-Grundsätzen entsprechen und im Einklang mit der Integrierten Entwicklungsstrategie der AktivRegion (IES) stehen.

weiter...

Hier wird Lernen zum Erlebnis

Kreis bietet 60 Orte für den Unterricht abseits von Tafel, Tablet und Klassenraum und ist Vorreiter im Norden

weiter...

16. Projektbeiratssitzung

Die nächste Sitzung des Projektbeirates findet statt am Dienstag, den 05.11.2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr im Saal des Rathauses der Stadt Barmstedt, Am Markt 1, 25355 Barmstedt!

weiter...

Bildungslandkarte des Keis Segeberg verö…

Der Kreis Segeberg hat eine Bildunsgkarte mit 60 außerschulischen Lernorten im Kreisgebiet veröffentlicht.

weiter...

"Mutige Entscheidung"

Dörpskampus in Hennstedt eingeweiht / Schule, Kita und Dorfhaus jetzt an einem Standort

weiter...

„Neues Leben auf alten Höfen“

Das Beratungsangebot des Kreises Steinburg für Eigentümer alter landwirtschaftlicher Betriebe wird sehr gut angenommen.  

weiter...

Geld sprudelt für viele Projekte

Es gibt gute Ideen, die scheitern am Ende an der Finanzierung – oder am Mut, diese anzugehen. Für solche Fälle gibt es die Aktivregionen, 22 davon alleine in Schleswig-Holstein. Für Bad Bramstedt und Umgebung ist die Aktivregion Holsteiner Auenland zuständig. Vergeben wird EU-Geld.

weiter...

Fünf Gemeinden legen für Dörpskampus zus…

Hennstedt und vier Nachbargemeinden haben Döprskampus auf die Beine gestellt – ein Modelprojekt im Land.

weiter...

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH