Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 94 96 32 30

Gemeinschaftshaus Sarlhusen

Das alte Schulgebäude neben der Feuerwehr soll zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaut werden und so für die Gemeinde unterschiedliche Funktionen bedienen.

Ausgangslage
Im Ortskern neben dem Feuerwehrgebäude steht das alte Schulgebäude. Bis vor kurzen war im vorderen Teil eine Wohnung, die nun frei geworden ist. Im hinteren Gebäudeteil war die Bücherei untergebracht sowie ein freier Raum, der von der Dorfjugend verwendet werden durfte. Gemeindeveranstaltungen fanden in einem Festzelt auf dem Grundstück direkt neben der Alten Schule statt. Dieses musst bei Veranstaltungen immer gesonderte auf- und abgebaut werden.

Entwicklungsziele
Die Gemeinde schafft einen wetterunabhängigen modernen Treffpunkt für große und kleine Veranstaltungen wie z.B. den Spielnachmitttag des Seniorentreffs und modernisiert die Räume und das Angebot für Bücherei und Dorfjugendtreff. Der barrierefreie Eingang und das behindertengerechte WC ermöglicht einem großen Teil der Dorfgemeinschaft die Nutzung des Gebäudes. Die Modernisierung macht das Gebäude zukunftsfähig und die neuen bzw. verbesserten Angebote bereichern das Dorfleben.

Folgende Maßnahmen sind beabsichtigt:

  • Veranstaltungsraum mit barrierefreiem Eingang
  • Behindertengerechte Toilette
  • kleine Küche
  • Räume für ein Tagesmutterangebot
  • Wiedereinzug der Bücherei und Dorfjugend

Wirkung der Maßnahme
Das Projekt wirkt im Kernthema „Starke Gemeinschaft“: “Es wird ein inklusiver Gemeinschaftstreffpunkt für die ganze Gemeinde geschaffen. Das Angebot der Bücherei sowie der Dorfjugend werden durch moderne Räume mit Sanitäranlagen verbessert. Mit den Räumen für Tagesmütter und dem Veranstaltungssaal wird das Angebot erweitert.

Information

  • Antragsteller: Gemeinde Sarlhusen
  • Trägerschaft: Öffentlicher Träger
  • Projektkosten (in Euro): 364.140,00
  • Fördersumme (in Euro): 100.000,00
  • Förderquote (in Prozent): 55
  • Landesmittel (in Euro): 0
  • Zeitraum: 2019
  • Status: Beschlossen
  • Kernthema: Kernthema

Aktuelles

Barmstedts Rathaus ersetzt Tannen durch …

Über 3000 Euro kostete der neue Weihnachtsschmuck. Ein Großteil der Summe steuerte die AktivrRegion Holsteiner Auenland aus dem Regionalbudget bei.

weiter...

Vier Projekte beschlossen!

 Auf der 24. Projektbeiratssitzung am 15.11.2021 in Hohenlockstedt wurden vier weitere Projekte beschlossen:

weiter...

AktivRegion Holsteiner Auenland sucht Kl…

Holsteiner Auenland (anz) – Auch im kommenden Jahr kann für Projekte mit Investitionskosten von maximal 20.000 Euro bei der AktivRegion Holsteiner Auenland eine Förderung aus dem Regionalbudget beantragt werden. Förderfähig sind kleine Maßnahmen aus den Bereichen Dorfentwicklung und -gestaltung, Freizeit- und Naherholung, Energie und Klimaschutz, die den Zielen des GAK-Rahmenplans...

weiter...

Das Regionalbudget für Klein(st)projekte…

Interessierte können ab sofort Anträge zur Förderung von Klein(st)projekten aus dem Regionalbudget stellen!

weiter...

Historische Brücke saniert

Einweihung in Föhrden-Barl am Bramauhus nach Erneuerung des Bauwerkes über die Bramau

weiter...

Historische Brücke in Föhrden-Barl sanie…

Die über 100 Jahre alte Brücke, die die Ortsteile Föhrden und Barl verbindet, ist nach der Sanierung wieder freigegeben worden. Bürgermeister Hans Jochen Hasselmann freute sich, dass das Bauwerk jetzt in neuem Glanz erstrahlt.

weiter...

Regionalbudget

Das Regionalbudget ist DER Fördertopf für Klein(st)projekte! Bis zum 28.02.2022 können Sie Ihr Kleinprojekt mit Bruttokosten von max. 20.000 Euro (auch bei Abrechnung) bei der Geschäftsstelle der AktivRegion einreichen! Das Projekt muss den GAK-Grundsätzen entsprechen und im Einklang mit der Integrierten Entwicklungsstrategie der AktivRegion (IES) stehen.

weiter...

AktivRegion Holsteiner Auenland will wie…

2,5 Millionen Euro erhofft sich die AktivRegion für die Förderperiode von 2023 bis 2027.

weiter...

Strategieentwicklung für die neue Förder…

Am 15. November fand der Workshop zur Erstellung der IES (integrierten Entwicklungsstrategie) für die AktivRegion Holsteiner Auenland für die EU-Förderperiode 2023-2027/29 im M1 in Hohenlockstedt statt. Rund 50 Vertreter*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Soziales, Kultur, Wirtschaft, Tourismus u.v.m.) sowie Bürger*innen des Holsteiner Auenlandes, kommunale Vertreter*innen und Vertreter*innen der Kreise kamen zusammen...

weiter...

Andreas Köhler tritt Nachfolge von Hans-…

Nachfolger will erfolgreiche Arbeit des Vereins Itzehoe und Glückstadt der vergangenen Jahre fortführen.

weiter...

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH